Erklärung des KSV Salzburg

Der KSV Salzburg hat eine von der ÖH vorgeschlagene Abmachung über das Freihalten von ÖH-Räumlichkeiten von Fraktionsmaterialien nicht unterzeichnet. Wir haben gute Gründe dafür. Denn aus unserer Sicht trägt ein solcher Beschluss nur zur weiteren Entpolitisierung bei und er führt eine Tendenz mit sich weg von politisch-inhaltlichen Auseinandersetzungen hin zu Schmutzkübelkampagnen. Er impliziert eine Entmündigung der Studienvertretungen sowie der Studierenden selbst. Außerdem halten wir ihn für praktisch nicht wirklich durchsetzbar.